Wie miete ich einen Minecraft Server?

Wer noch nie einen Minecraft Server bei einem Hoster angemietet hat stellt sich erstmal die Frage wie das überhaupt abläuft.

Finde einen Anbieter:

Such dir einen seriösen Anbieter der seine Server in Deutschland anbietet (…solltest du gerade in Australien leben, gilt für dich natürlich ein Anbieter in Australien 😉 . Wo der Server steht spielt eine Rolle aus Performancegründen – auch wenn alle von „DER CLOUD“ reden – dein Gameserver  sollte  in der Nähe sein damit du ihn schnell erreichst. Probier mal einen Minecraft Server in USA aus

Unsere Top5 Liste findest du hier. Ebenso unseren aktuellen Favoriten

Entscheide  dich für eine Bezahlmöglichkeit:

Die meisten seriösen Minecraft Gameserver Hoster bieten verschiedene Bezahlmöglichkeiten an, wie etwa PayPal, Giropay, Kreditkarte und auch anonyme Bezahlmöglichkeiten.

Am einfachsten ist unserer Meinung nach immer noch

  • PayPal 
  • Bezahlung per Sofort-Überweisung. 

Für beides brauchst du ein Konto oder eine Kreditkarte.Wenn du ein Konto brauchst was dich monatlich nichts kostet und welches dazu Online sicher zu führen ist, empfehlen wir dir:

Bestelle deinen ersten Minecraft Server

Die Anbieter machen es Dir in der Regel einfach einen Server anzumieten. Du kannst alles auf der Webseite des Anbieters einfach auswählen und sofort bestellen. Der Server ist nach Zahlung dann sofort für dich fertig installiert da und du kannst loslegen.

Was du bei einem Minecraft Gameserver auswählen kannst

Je nach Anbieter werden dir verschiedene Dinge angeboten die Einfluß auf deinen Server haben. Für Minecraft Server haben wir dir hier das wichtigste für den Anfang zusammengestellt und erklärt.

  • Welches Spiel du haben willst : Natürlich Minecraft. Gute Hoster bieten Dir an das Spiel während der Mietdauer zu wechseln. Heute Minecraft – Morgen Battlefield.
  • Optional: Wähle direkt aus welchen Mod du spielen willst falls du einen spielen willst. Falls du keine Idee hast,  nimm für den Anfang Spigot (https://www.spigotmc.org) und lese dich ein.
  • Anzahl der Spieler (Slots):  für den Anfang (kleinere Maps) reichen 6-10 Spieler, die im Grundangebot meist enthalten sind
  • Optional: Erweitere deine Slot Anzahl. Gute Maps und lange Spielabende finden so an  10 und mehr  Spieler statt. Für Mittelgrosse Maps empfehlen wir 20 Slots oder mehr. Mehr Slots machen deine Server auch beliebter. ! Beachte aber das jeder Slot zusätzliche Mietkosten verursacht.
  • RAM Speicher: Manchmal kannst du auch anstatt Slots Ram Speicher für deine Server angeben. Jeder Spieler auf deinem Minecraft Server benötigt Speicher. Wie viel Speicher ein Minecraft Server benötigt, ist abhängig von der Anzahl der Spieler, der installierten Maps, Plugins etc. Eine gute Hausregel wieviel Spieler wieviel Ram brauchen findest du hier (ohne Gewähr 😉 .
  • Optional: zusätzlicher Speicher für mehr Performance oder eigene SQL Datenbank: lohnt sich ab 10 Spieler oder mindestens mittelgrosse Maps, viele Plugings etc.  ! Beachte aber das dies zusätzliche Mietkosten verursacht.
  • Server Performance Typ: Meist werden 3 Arten unterschieden BASIC-, ADVANCED- und HIGH PERFORMANCE-Server. Neben der besseren Hardware des Servers, mehr Grundspeicher die jeder Kunde bekommt, ist meist auch die Netzwerkanbindung besser und die Anzahl der Kunden je Server ist jeweils geringer, und damit erhält jeder „mehr“ Performance. Für ein gutes Spielerlebnis nimm ADVANCED. Wenn du den Anbieter nur mal kurz checken willst, reicht BASIC. Beachte aber das Einfluß auf den Mietpreis hat.
  • Wie lange zu den Server mieten willst: nimm 1 Monat. Das beste Preis-Leistungsverhältnis ergibt sich meist bei 3 Monaten. Bezahlt wird im Voraus
  • Optional: Voice Server. Wenn du noch keinen hast, nimm am besten TS3 für die gleiche Anzahl an Slots oder für deine festen Freunde. Minecraft ohne TS3 ist wie Currywurst ohne Curry.

Das wars schon, jetzt hast du deinen ersten Minecraft Server gemietet. Nun solltest du ihn auch benutzen.

Günstig ist nicht immer preiswert ! Was nützt dir eine Server mit 50 Slots und nur 1GB Speicher – garnix. Er lagt total, die Mods hängen, und keiner wird deinen Server besuchen weil er einfach schlecht ist.

Deshalb haben wir ja unsere Top5 Vergleichsliste ins Netz gestellt. Hier kannst du sparen oder mehr Leistung für gleiche Kosten bekommen als woanders.

Mache deinen Minecraft Server bekannt

Wenn du nicht alle deine Slots an Freunde vergibst und du einen offenen Server spielen willst bei dem du der Admin bist mußt du deinen Server bekannt machen. Folgendes hat sich bei uns bewährt.

  • Trage deinen Server in einer Minecraft Serverliste ein.
  • Erstelle eine Facebook Seite und mache dort deinen Server bekannt
  • Erstelle einen Youtube Kanal und stelle interessante Let Play´s von deinen Server ins Netz.
  • Schreibe in Foren und nutze eine Signatur mit einer Server URL
  • Gründe einen Clan
Minecraft Buchempfehlung
Wenn es dein erster Server ist oder du die Feinheiten eines Minecraft Server herausfinden willst empfehlen wir dir folgende Bücher zum schmökern. Hier steht alles was du über Minecraft wissen muss um ein Profi zu werden.

Hi Dude! Diese Nachricht wird sich in 10 Minuten selbst zerstören.
Meine TOP 3 Games
– Minecraft
– Battlefield 3
– CS:GO