Battlefield V Server: Warum es noch keine privaten Miet-Server gibt

Für viele Online Shooter-Spieler ist die Möglichkeit, einen eigenen, privaten Server anzumieten, ein wichtiger Kaufgrund bei einem Spiel wie Battlefield 5 (BF5). Bei BF5 vom Gamestudio DICE warten die Spieler aber immer noch das dieser nachgeliefert wird, wie bei den vorherigen Teile der Serie. Private Server zu unterstützen war immer ein wichtiger Kaufgrund für mich ein neues Battlefield zu kaufen.

Battlefield war immer Referenz im Bereich Multiplayer und Kriegs-Szenario-Gaming 

Das Versprechen von OriginDie Battlefield-Reihe kehrt mit einer noch nie da gewesenen Darstellung des Zweiten Weltkriegs zu ihren Wurzeln zurück. “ muss die Community zur Zeit aber klar widersprechen. Es gibt immer noch keine privaten BF 5 Server zum Spiel.

Die Erwartung das zügig nach dem Release des Spiels ein Battlefield V Server für private Installationen nachliefert wird,  ist aber anscheinend noch nichtmal seitens DICE bzw. Electronic Art entschieden, so das die Aussage der Community Manager auf Reddit.
Private Server gehörten immer zu BF Reihe und waren der Grund, das man auch heute noch freie Server und Spieler zum hervorragenden Battlefield 3 findet. Und das ohne auf das Wohlwollen des Publishers EA abhängig zu sein, der verständlicherweise aus Betriebskostengründen, irgendwann die eigenen Server aus Kostengründen abstellt möchte.
Ein guter Grund mal eingehender auf die Probleme und Herausforderungen von Battlefield V einzugehen.

Lohnt sich das Warten auf einen Battlefield V Server noch ?

zurück zum menü ↑

BF5 – Was störte euch am meisten an Battlefield V ? 

Die Battlefield-Serie hat es ja nie nach einen Release leicht gehabt. Ein sehr hoher Anspruch als AAA-Titel seitens der Spieler, aufgepeitscht durch meist sehr hohe EA-Marketing Versprechungen, den Ruf immer zu früh zu releasen und seitens Dice jedes Spiel Anfangs mit Performance-Problemen im Multiplayer auszuliefern sind jedem Fan der Serie eigentlich bekannt. Die Spieler des im November 2018 erschienenen Battlefield 5 machen erneut die gleichen „Qualen“ durch.

zurück zum menü ↑

Was bei BF5 zum alles Start schief ging. Eine Zusammenfassung.

  • Schon vor dem Start verkackte EA den Trailer und erntete gleich einen gewaltigen Community-Shitstorm. Da lag der Fokus auf kämpfenden Frauen und knalliger Action. Seitens EA empfiehlt man dann den Spieler auch noch recht ungehobelt „Dann kauft es halt nicht“… Das sorgte schon früh für Gegenwind in den sozialen Medien und im Presse-Echo.
  • Das Release-Modell, bei dem Vorbesteller so früh einsteigen konnten wie noch nie, verwirrte viele Käufer und wurde seitens EA nicht gut begleitet.
  • Zudem fehlen anfangs bei Battlefield 5 so viele Spiele-Features, die natürlich angekündigt waren, dass man sich noch immer fragt: „Wann geht Battlefield 5 eigentlich richtig los oder ist es noch in der Early Access ?
  • Company-Coins wurden seitens der Spieler nicht zu unrecht stark kritisiert
  • Experimente mit dem Time-to-Kill lassen spieler vermuten das doch noch im Early-Access ist obwohl man bereits Vollpreis bezahlt hat
  • Und zum Start keine privaten Battlefield V Server möglich. Unklar seitens EA wann und ob dies überhaupt unterstützt werden sollen. Die Kommunikation dazu ist eine Katastrophe und schreckt viele Spieler ab sich das Spiel zu kaufen,
  • Das gleichzeitig ein neues Call of Duty erschien, eigentlich alle Spieler den Battle Royal Modus erwarten hatten und Red Dead Redemption 2 gehypted wurde kam sicher dazu, aber hey, Marktbeobachtung und Planung gehört meiner Meinung nach zum Job wenn ich Millionen für einen AAA-Titel ausgebe.
zurück zum menü ↑

Umfrage:  Was stört euch heute in Battlefield V am meisten?

Eine aktuelle Umfrage dazu hat der User Andymiral auf Computerbase am 10.März gestartet. Sicher nicht weltweit repräsentativ, faßt aber doch meiner Meinung die aktuellen Kritikpunkte an BF5 zusammen.

Hier mal die Top 3 Kritikpunkte an BF5 aus der Umfrage auf Computerbase (Stand 17.03.2019, Stimmen können mehrfach abgegeben werden)

Zu wenige spielbare Maps71% der abgegeben Stimmen beschweren sich über die geringe Anzahl an spielbaren und guten Maps im Multiplayer. EA hat dazu bereits Stellung bezogen und verspricht neue Maps, bzw. sollen bekannte und beliebte Maps aus den alten Versionen wiederbelebt werden.
 Zu wenige Fraktionen36 % der abgegeben Stimmen wollen mehr Fraktionen im Spiel. Fraktionen sind üblicherweise gerne Futter für DLCs und Updates. Dies hatte EA auch bereits angekündigt  
 Mangelnde WW2 AtmosphäreImmerhin noch 30% der Stimmen bemängeln die WW2 Atmosphäre.  Hm hier müsste man meiner Meinung nach genauer Fragen , das diese in anderen Reviews durchaus als geglückt dargestellt wird. Wahrscheinlich wird hier auch die gewählten Schauplätze kritisiert die anderes als in den anderen Teilen eher vielen Spielern nicht bekannt waren.
Screenshot zeigt: Spielerumfrage auf Computerbase März 2019 : Was stört eich am meisten in BF5
Spielerumfrage auf Computerbase März 2019 : Was stört eich am meisten in BF5

Ergebnisse auf Metacritic unterschiedlich für BF5

Interessant ist auch eine Gegenüberstellung der Test & Review Ergebnisse der Fachpresse und den Meinungen der Spieler für BF5. Auf Metacritic stehen sich zwei Eindrücke gegenüber. Den 44 positiven Review-Ergebnisse stehen 472 negatives Feedback der Spieler gegenüber. Aber der Trend wandelt sich, 181 Spieler posten auch positiv oder aktualisieren Ihre erstes Feedback. Hinweis eines zu frühen Releases von BF5 ?

Screenshot für BF5 von der Seite https://www.metacritic.com/game/pc/battlefield-v zeigt viele positive Reviews von Fachseiten und viele negative Reviews von Spielern
Vergleich Metacritic für BF5 : Fachseite vs. Gamer
zurück zum menü ↑

Auch in 2019 noch keine Entscheidung für private Battlefield V Server (RSP)

Schon im Januar 2019 gab es dazu auf reddit ein recht lautes Streitgespräch.  Community Manager Dan Mitre erklärt bei reddit das eine Entscheidung dazu noch nicht gefallen ist. Interessant ist seine Begründung wegen benötigter Einschränkungen bei Qualität und Entwicklungsressourcen… Ne, du glaub ich nicht: You kidding me – it’s all about money

Zitat Dan Mitre auf Reddit am 22.Januar 2019:

Screenshot reddit auf dem Dan Mitre sagt das zu RSP Server für BF5 bei EA noch keine Entscheidung getroffen wurde
zurück zum menü ↑

Zusammengefasst seine Begründung warum es noch keine Private Server für BF5 gibt:

  • Auf die Frage ob und wann es Private Server (RSP für BF5) gibt , gibts es immer noch keine offizielle Entscheidung seiten EA/DICE, lautet die Antwort. Notdürftige Erklärung ist das private Server und Tools für Hoster gewisse (hohe ?)  Standards erfüllen müssen.
  • Die Bereitstellung würde aber Entwickler-Ressourcen abziehen und man möchte die Ressourcen des Hauptspieles mit der versprochenen „Quality of Life“ oder den kommenden Inhalten nicht negativ beeinflussen. 
  • Außerdem muss sich das Ganze natürlich auch aus Sicht des EA/DICE sich auch Wirtschaftlich lohnen…

Interessant auch das Dan dann den Job als Community Manager für BF5 anscheinend im Februar aufgegeben hat. Da hilft es auch wenig, wenn auf reddit Global Community Manager Ben Walke, am 11 März verschwörerisch postetHad a meeting on RSP today. More to come.

zurück zum menü ↑

Die Wahrheit warum EA / DICE uns noch keinen BF5 Private Server geben

Okay, schauen wir mal in die Glaskugel und wagen einige Hypothesen was die Gründe dahinter sein können. Fakt ist: Ohne private Server gibt es keine großen Spieler-Communitys und den Battlefield 5 Clans wird das Leben wieder unnötig schwer gemacht. 

  • Marketing-Druck im November sorgte wie immer in der Vor-Weihnachtszeit für einen zu frühen Release. Okay das ist mittlerweile üblich und uns scheint als ob man dies bewußt in der Time-To-Market Strategie berücksichtigt hat. Dies würde den frühen Release für Vorbesteller begründen. Es scheint als ob DICE bei Battlefield V hier ein stark agiles Projekt- und Releasemanagement anwenden möchte, um früh und oft neue Funktionen nachzuliefern (Release Sprint) . Je nach Product-Backlog dieses AAA-Titels steht dann auch der Private-Server auf dem Plan und die Tools für die Anbieter von Gameservern. 
  • Und ja nach dem Release werden in der Regel nur so viele Ressourcen bereitgestellt wie die weitere Planung vorsieht . Und wenn das Release-Backlog hier gegebenenfalls die Kundenwünsche falsch antizipiert hat stehen zu wenig oder die falschen Programmier zur Verfügung um einen private Server zu coden.
  • Qualitätsanspruch für private Server. Ja klar, aber private Server als Kern-Feature der Serie kommt ja nicht überraschend auf DICE zu und die offiziellen Server bei EA laufen ja auch. Was ist also der Grund der Zauderlichkeit ? Ich gehe mal davon aus das es nicht der reine Servercode ist der das Online-Spielen unterstützt (der ist ja bereits da),  sondern viel mehr um die Backoffic-Integration in den EA Service „„Miete einen Server“-Programm“ , dieser wird ausschließlich von Electronic Arts erstmal angeboten und schliesst dadurch preiswertere Hosting-Angebote von Gameserver-Anbietern erstmal aus. 
  • Ja und jetzt kommen wir zum Kern der Sache. Wirtschaftlichkeit. EA ist eine Konzern in den USA. Amerikanische Firmen sind eher für ihre quartalsbasiertes Sichtweise und Handeln bekannt. Und da war Battlefield 5 leider vom Start weg nicht so erfolgreich. Wie bei allen Tech-Titel gabs auch für EA in Q4 2018 an der Börse haue , allerdings konnten die Analysten bei EA auch deutliche Umsatzschwächen der AAA Titel ausmachen.  Einer der Gründe für den miesen Aktien-Kurs waren die zu geringen Verkaufszahlen von Battlefield 5 und die klaren Worte dazu von EA-Chef, Andrew Wilson.
  • Langfristige Pflege und Strategie muss man sich leisten können und muss klare wirtschaftlichen Vorteile , also monatlich Cash,  einbringen.  Warum also einen Service herausgeben, anstatt selbst zu kassieren , wie bei einen Gameserver Angebot für Battlefield V ?  Microsoft hat es ja mit den Mincraft-Realms vorgemacht – Exklusiv übrigens für Mobile/PE/Konsolen Minecraft-Clients. 
  • Schaut man sich die Digitalisierung-Strategie von EA an so kann man den Trend zum Service klar erkennen: EA Origins Access als Spiele Abo , „Miete einen Server“ als Gameserver-Angebot,  und auch die DLCs und Lootboxen sollen regelmässig Umsatz generieren.  Wirtschaftlich kann sich das sogar für viele Spieler lohnen, denn ein faires pay per Use-Model als echte Alternative angeboten wird, so kann dies auch für beide Seiten fair sein. Die Frage die sich der Spieler stellen muss : Will ich ein Spiel besitzen oder will ich es Spielen ? In Zeiten von Steam & kommende Game-Streaming Angebote scheint mir der Besitzt zunehmen „virtueller“ zu werden.
  • Dem gegenüber steht natürlich die längere Spielbarkeit wenn Mods und private Gameserver der Spiele Community angeboten oder sogar von Publisher aktiv unterstützt werden. Valves und Minecraft ganze Erfolgstory basiert auf diese Strategie… das waren aber damals eher nicht börsennotierte, in Quartalen denkende ….You know what I mean, right ? Ausserdem will man ja alle 1-2 Jahre wieder einen solchen Blockbuster landen , eine Herausgabe eines Code für  Private Server … oder freie Modunterstützung sind da eher hinderlich. Nicht auszudenken wenn das alte Spiel besser bei der Community ankommt als das Neue ,-)
  • Die Frage stellt sich also eher nach dem Trade-off – und mit welchen Modell man glaub mehr Gewinn zu erzielen. Der Witz war, durch Drittanbieter und Privatserver hat sich EA damals fast die gesamten Serverkosten sparen können, weil die Leute selber die Server bezahlten. 
zurück zum menü ↑

Battlefield private Server Hoster vorgestellt

In unserem SPOTLIGHT stellen wir euch einige der bekanntesten Anbieter Deutschlands im Detail vor, indem wir das Scheinwerfer-Licht auf sie richten und euch sagen was uns gut gefällt und was noch verbessert werden kann. 

Battlefield Server Hoster >>>
Battlefield V PS4, PC, XBOX

Battlefield V - Standard Edition

ab 29,99 EUR

8 Testergebnis
Battlefield V

Meine Meinung zur Battlefield 5 und private Server Situation BF5 hätte einfach 2-3 Monate später und dann mit mehr Feature erscheinen sollen. Klar das Weihnachtsgeschäft wäre Futsch gewesen, ich kann aber kein agiles Projekt zum Vollpreis unterm Gabentisch anbieten. Da wäre ein breiter Early Access zu 25$ deutlich fairer gewesen, hätte potentielle Käufer früh zum Buyin veranlaßt und bei guten Backlog und Releasemanagement hätte man halt die Kohle in Q1-2019 eingefahren. Der Q4 war eher für die meisten Techg-Aktien verloren , egal ob mit welchen Grund. Ansonsten hat Battlefield V technisch und spielerisch vom Ansatz noch grosses potential und kann wenn es EA jetzt nicht fallen läßt zu  einen der besten Multiplayer Shooter der letzten Jahre werden . Dazu bedarf es aber etwas Mut und Pflege der BF-Community und die fängt mit einen Angebot von echten, privaten Miet-Gameservern für Drittanbieter an. Ich habe nur für BF5  ein Access Prime Jahresabo abgeschlossen und es hat sich schon allein dafür bisher  gelohnt. Das ist endlich mal wieder ein Battlefield, das richtig Spaß macht! Gab's für mich seit BF3 nicht mehr.

Tags:

Ohhh Du Liest das hier ernsthaft durch? Och, dann sollte ich mal zu Schreiben beginnen! Ich bin seit 2014 auf meinem Youtube Kanal Aktiv (SchokoAprikose) schau doch mal vorbei. Auf dieser Seite bin ich da um Content Über Ts3, CSGo/CSS, und Minecraft Server zu erbringen. Ich hoffe du hörst nicht zum letzten mal von mir!

Malcare WordPress Security