Neue Minecraftserver Preisliste ist online | Mehr Slots durch Vergleichen

  • Günstiger Zocken durch Vergleichen
  • Mit Spotlight-Bewertung oder Nur-Kurz-Text
  • Übersichtlicher und mehr Anbieter im Vergleich

Warum wieder eine neue Minecraftserver Preisliste ? Über unsere Facebook Seite haben wir öfters Anfragen gehabt, warum wir nur 5 Gameserver-Anbieter bei uns listen, obwohl doch andere Hoster „günstiger“ oder „besser“ seien. Manch Hinweis mag nicht ganz uneigennützig daher gekommen sein, es gab aber auch viele Verbesserungsvorschläge zum Beispiel wie man die Übersichtlichkeit erhöhen kann oder aber das bestimmte Kriterien mittlerweile nicht mehr oder besonders wichtig sind für Minecraft-Spieler .

Grösser & Übersichtlicher: Die neue Minecraftserver Preisliste

Wir haben uns deshalb entschlossen einen grösseren und übersichtlichere Preis-Vergleich bereitzustellen, mit dem ihr schnell den günstigsten Gameserver-Anbieter für Minecraft finden könnt. Wir beobachten jetzt eine Weile wie dieser von euch angenommen wird und welches Feedback wir von euch erhalten. Anschliessend werden wir auch die anderen Vergleichstabellen anpassen und aktualisieren.

Die neue Minecraftserver Preisliste

Unsere TOP5 Minecraft Server Anbieter bleiben euch weiterhin erhalten

Auch wenn wir jetzt für für die neue Minecraftserver Preisliste  mehr Server heranziehen , bleibt es weiterhin bei einer Auszeichnung unserer TOP5 Minecraft Server Anbieter. Die Anbieter dieser Liste werden  von uns

  1. in einem Spotlight vorgestellt
  2. Wurden von uns unter realen Gaming-Bedingungen getestet.
  3. Trauen wir uns eine Bewertung abzugeben nach unseren Kriterien 4. Diese Anbieter bieten in der Regel etwas an was Sie von anderen unterscheidet und was uns gut gefällt.

Natürlich spiegelt die TOP5 unsere subjektive Meinung wieder – anderseits sind wir auch nur  „durchschnittliche“ Gamer  😉

 

Minecraft-Server zu mieten wird immer einfacher, Leistungen immer besser!

Der Anbieter-Wettbewerb im Gameserver-Bereich wird immer umfangreicher, für den Kunden hat dies durchaus auch einen Vorteil in dem der Preis pro Slot günstiger wird oder aber das sich einige Anbieter weiter spezialeren und wertvolle Zusatzleistungen anbieten um sich abzugrenzen.

Was man mittlerweile als Standard bei Gameservern erwarten kann :

  1. Prepaid und verschiedene Zahlungsarten : Neben Kreditkarten, Einzugsermächtigung auch viele eKonten a la Paypal, Paysafe etc.
  2. Je länger gemietet um so günstiger und  Zusatz-Rabatte bei Vorauszahlung. Während ersterer  Punkte, lange Mietdauer , einleuchtend ist, kann man bei Vorauszahlung (Prepaid für die ganze Mietdauer) ebenfalls noch mit einen großzügigen Abschlag rechnen
  3. 1 GB RAM ist Standard für 10 Slots. Die RAM Ausnutzung von Minecraft wird von Release zu Release besser und die Hardware ebenfalls. Unter 1GB sollte man keinen Minecraft Server mehr mieten und 10-12 Slots passen da locker drauf.
  4. Slot Modell für Minecraft auf dem Rückzug, 90% und mehr aller Anbieter bieten beliebig viele, flexible  Slots an und berechnen nur noch den Speicher eines Minecraft Servers (RAM) –  dies ist besonders kundenfreundlich wenn dein Server 2, 3 oder mehr RAM zur Verfügung hat da du dann wählen kannst ob du mehr Spieler oder mehr Mods zuläßt ohne das dich ein Vertrag beschränkt.
  5. Gaming Cloud wird Standard für Gelegenheitsspieler. Wer gerne auch mal einen anderen Gameserver anbieten möchten ist am besten versorgt mit der Gaming-Cloud Option die bei vielen Anbietern jetzt angeboten wird, teilweise schon als Standard gilt. Damit könnt ihr euren Aktuellen Minecraft Server stoppen und speichern und einen anderen Server z.B, CS:GO starten . Macht besonders viel Sinn für alle die mit festen Freunden oder Gruppen spielen. Öfters mal was neues , alles mit einem Vertrag.
  6. Mineceraft Standard Port, FTP Zugriff, Console und freie Installation von Mods, Karten . Vor 12 Monaten war FTP und Konsolen Zugriff nicht immer üblich – heute schon.
  7. DDOS Schutz – Schon mach Web oder Minecraft Server wurde in der Vergangenheit durch gezielte DDOS Attacken lahmgelegt und noch immer stellt dies ein Problem dar. Zunehmend aber weniger für den Mieter da viele Datacenter hierzu bereits Gegenmassnahmen eingekauft haben die Sie auf ihre Kunden verteilt anbieten. Aber Achtung, 100% Schutz gibt es nicht und mach Anbieter hausiert mit recht unrealistischen Zahlen herum. Die Mietverträge /AGBs geben eh hier wenig her , deshalb gut wenn es mit angeboten wird – aber dafür bitte nichts extra Zahlen. Sollte im Standard Preis enthalten sein.
  8. Helpdesk-Support: Mehr und mehr Firmen bieten nur noch Online Ticket oder Mail-Support an. Dies ist natürlich günstiger als eine Telefonsupport. Für 90% aller Spieler reicht das in der Regel wenn die Tickets am gleichen Tag abgearbeitet werden. Weiterhin sollte man wissen das die Server- Software mittlerweile ebenfalls stabiler läuft und die Administrationsoberflächen den Mieter eines Gameservers auch mehr und mehr Selfservices anbieten. Zum Reboot eines Servers oder Einspielen eines Backups wird oft kein Admin mehr benötigt. Lustig finden wir das viele Anbieter ihren User-Support zusätzlich auf einen Teamspeak anbieten – man paßt sich  dem Publikum eben an.
  9. Preise für einen Minecraft Server haben mittlerweile die 2 Euro Grenze für 1 GB/Pro Monat unterschritten.

 

 

Hi Dude! Diese Nachricht wird sich in 10 Minuten selbst zerstören. Meine TOP 3 Games - Minecraft - Battlefield 3 - CS:GO